Mit Langlaufski zum Möserer See - Tirol

09:21

Im Februar gibt es in Bayern eine Woche Winterferien. Um alle Interessen der kleinen Familie unter einen Hut zu bekommen, suchten wir nach einem Urlaubsgebiet, dass möglichst ideal zum Langlaufen ist, aber auch dem Sohnemann einen Berg zum Snowboard üben bietet. Möglichst nicht ganz so steil, da er erst zweimal am Ochsenkopf/ Fichtelgebirge mit der Schule war und wirklich noch Anfänger ist.
Das Erzgebirge war ausgeschlossen, da der Schnee fehlte. Die zweite Wahl viel auf Mösern in der ehemaligen Olympiaregion Seefeld in Tirol.
Am Sonntag-Nachmittag war der Himmel genau so Grau, wie zu Hause. Dafür aber mit herrlichster Winterlandschaft und Bergblick ringsum. Unsere Ferienwohnung befand sich in einem Apartmenthaus aus den 70iger Jahren der Deutschen Ärzte- und Apothekerkammer. Gegenüber der Blick auf das Olympiahotel und einem traumhaften Alpenblick. Geduld...das Wetter wird besser...:-))

Blick aus der FeWo 

Der Nachmittag musste noch genutzt werden. Wir schnallten also schnell die Langlaufski an, denn die Loipen gingen direkt hinter der Ferienwohnung los. Zum Glück gewöhnt man sich schnell an die Kälte, denn man ist ja in Bewegung. Ziel war der nahegelegene Möserer See.



Ganz einsam im Wald liegt am Möserer See das Wirtshaus Möserer Seestuben. Ringsum Schneeberge und beeindruckend lange Eiszapfen am Dach über dem Weg.



Die Vögel haben eine geschützte Futterstelle mit Aussichtsberg...:-))




Wir hatten Glück und durften noch schnell eine Pause im Wirtshaus machen. Es gab Tiroler Apfelstrudel mit Vanillesauce und Zwetschgenröster. Leeeecker....:-)




Der Blick nach draußen war schon toll. Im Sommer kann man natürlich auch draußen sitzen und den Seeblick von dort genießen.

Seeblick auf den zugefrorenen und eingeschneiten Möserer See


Oder sich auf der Bank niederlassen......rechts neben der Bank geht es runter zur Seerunde. Dazu demnächst mehr.




Am Montag-Morgen schien die Sonne noch nicht, aber der erste Bergblick lockerte schon etwas auf...leider mussten wir erstmal in den Ort runter und einen Loipenpass erwerben. Hier kostet der Langlauf 10 EUR pro Tag bzw. 15 EUR die Woche mit Gästekarte. Das hat uns nicht gefallen.

Tag 2 Bergblick aus der FEWO

Daher waren wir am Montag erst am späten Vormittag in der Loipe. Diesmal mit dem Ziel Lottensee. Der Himmel war noch recht bewölkt, aber gegen Nachmittag lockerte es immer mehr auf.
Fortsetzung folgt.

Naturdonnerstag bei Ghislana - Jahreszeitenbriefe

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Hallo Sigrun,
    das hätte mir auch Spaß gemacht, meine Langlaufskeater liegen im Keller. Klasse undd der Apfelstrudel mmmhhh.
    Snowboarden finde ich klasse, wenn man es kann, ich bin im Urlaub auf einem gestanden und war mehr im Schnee als sonst wo.

    Schöne Bilder, aber ehrlich, ich habe genug davon, mich friert es entsetzlich, war bis vor einer Stunde draußen unterwegs und lege mich jetzt zur Katz von Moni.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. ...so viel Schnee ist schon malerisch schön, liebe Sigrun,
    un dabei der Blick auf die Berge...ich würde aber nur zu einer Fototour loslaufen, Ski fahren kann ich nicht...lieber noch würde ich wohl im Sommer wandern ;-)...aber dir folge ich hier gerne,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sigrun, ja die Winterlandschaft kann sich derzeit sehen lassen. Inzwischen wird es aber zumindest im Tal wärmer. Kassiert wird leider überall :)

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen

Über eure Kommentare freue ich mich sehr. Vielen Dank!

Popular Posts

Like us on Facebook

Flickr Images

Subscribe